Feedback

News


Heizölpreise-Trend Freitag 07.07.2017: Ölpreise zum Wochenausklang unter Druck (07.07.2017)

Ölpreis der Sorte Brent fällt wieder unter 48 USD/Barrel - Euro weiter über der Marke von 1,14 - Heizölpreise fallend erwartet

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich am Donnerstag gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 1,2 % verringert und stand zum Tagesschluss bei 55,74 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis die Heizölpreisemarke von 55,00 Euro/100 L nicht halten.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Donnerstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Freitagmorgen gehen wir für die Heizölpreise heute von folgender Tendenz aus: fallend!

Bereich Schlusskurs
05.07.2017
Schlusskurs
06.07.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz für
07.07.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
55,40 54,74 - 1,2 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
47,79 48,11 + 0,7 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1351 1,1422 + 0,6 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat September 2017 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Donnerstag mit einem Plus von 0,7 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 48,11 US-Dollar/Barrel. Gestützt wurden die Ölpreise durch den vom amerikanischen Energieministerium vermeldeten Rückgang der US-Öllagerbestände in der letzten Woche um 11,8 Mio. Barrel bezogen auf die 3 Mineralölprodukte.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Freitag liegt der Ölpreis für die Rohölsorte Brent für eine Auslieferung im Monat September 2017 bei 47,58 US-Dollar/Barrel, dies entspricht einem Minus von 1,1 % gegenüber dem Schlussstand vom Vortag. Damit konnte der Rückgang der US-Öllagerbestände den Ölpreisen keinen nachhaltigen Preisanstieg sichern.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsende am Donnerstag mit einem Plus von 0,6 % und stand zum Tagesschluss bei 1,1422. Damit konnte der Euro wieder die Marke von 1,14 überspringen. Es deutet sich immer mehr an, dass die EZB bereit ist, schrittweise die lockere Geldpolitik zurückfahren, diese Aussicht stützte den Euro.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Freitag fällt der Euro leicht um 0,1 % und liegt aktuell bei 1,1414.

Zurück zur Übersicht

Produkt:
PLZ:
Menge: L
Entladest.: