Feedback

News


Pelletpreis im Oktober: leichter Preisanstieg (18.10.2017)

Der Preis für Holzpellets liegt im Oktober um 1,7 Prozent leicht über dem Vormonat.

Laut Daten des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e. V. (DEPV) beträgt er im Bundesdurchschnitt 236,64 EUR für eine Tonne (t), wenn sechs Tonnen abgenommen werden. Im Vergleich zum Oktober des Vorjahres ist das eine Zunahme von 4,5 Prozent. Ein Kilogramm Pellets kostet im Oktober 2017 23,66 Cent und eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,73 Cent. Der Preisvorteil zu Heizöl beträgt 15 Prozent, zu Erdgas rund 20 Prozent.

„Mit sinkenden Temperaturen steigt der Pelletpreis – auf diese Entwicklung können sich Verbraucher in der Regel verlassen, da sie die jahreszeitlichen Bedingungen für die Pelletproduktion und die Rohstoffverfügbarkeit gut abbildet“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer beim Branchenverband DEPV. „Aus diesem Grund haben die meisten Pelletkunden zum Start der Heizsaison ihr Lager gut gefüllt.“
Wer sich noch nicht für den Winter mit Brennstoff bevorratet hat, sollte zeitnah seinen ENplus-Pellethändler für die Lieferung von Holzpellets beauftragen. Kontaktadressen zertifizierter Unternehmen listet die Webseite www.enplus-pellets.de.

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Oktober 2017 regional folgende Unterschiede
(Abnahmemenge 6 t):
In Süddeutschland sind Pellets am günstigsten. Sechs Tonnen kosten dort 234,15 EUR/t.
In Mitteldeutschland kostet die gleiche Menge 236,56 EUR/t.
Im Norden und Osten der Republik liegt der Pelletpreis bei 237,40 EUR/t.

Größere Mengen (26 t) wurden im Oktober 2017 zu folgenden Konditionen gehandelt:
Süd: 219,15 EUR/t, Mitte: 221,11 EUR/t, Nord/Ost: 216,96 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

Die differenzierten Preise für Holzpellets in den Regionen und für 26 t finden Sie auch unter www.depv.de/startseite/marktdaten/pelletspreise/.

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. vertritt seit 2001 die Interessen der deutschen Pellet- und Holzenergiebranche. Kessel- und Ofenhersteller, Produzenten von Pellets und weiterer Energieholzsortimente, Komponentenhersteller sowie Vertriebspartner haben sich in diesem Bundesverband organisiert.

Quelle: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) /Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI)

Zurück zur Übersicht

Produkt:
PLZ:
Menge: L
Entladest.: