Feedback

News


Heizölpreise-Trend: Starker Ölpreisrücksetzer am Vortag lässt heute Heizölpreise fallen (17.01.2018)

Brentölpreis fällt wieder klar unter die Ölpreismarke von 70 USD/Barrel - Euro auch heute schwächer - Heizölpreise fallend

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) haben sich zum Tagesschluss am Dienstag gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 0,3 % verringert - konkret lag der Heizölpreis bei 64,87 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis seinen Stand über der Heizöl-Preismarke von 65,00 Euro/100 L nicht halten.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Dienstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Mittwochvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: fallend!

Bereich Schlusskurs
15.01.2018
Schlusskurs
16.01.2018
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
17.01.2018
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
65,04 64,87 - 0,3 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
70,26 69,15 - 1,6 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,2269 1,2259 - 0,1 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat März 2018 ist zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Dienstag mit einem starken Minus von 1,6 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 69,15 USD/Barrel. Damit konnte der Brentölpreis seinen Stand über der Ölpreismarke von 70 USD/Barrel nicht halten. Nachdem der Brentölpreis am Montag noch ein 3-Jahreshoch erreicht hatte, setzte gestern eine Ölpreiskorrektur ein. Aufkommende Spekulationen, dass die beschlossene Ölförderkürzung durch den starken Ölpreisanstieg der letzten Tage schon eher aufgehoben werden könnte, belastete gestern die Ölpreise.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch tritt der Ölpreis auf der Stelle - aktuell steht der Brentölpreis bei 69,22 USD/Barrel.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsschluss am Dienstag mit einem leichten Minus von 0,1 % bei 1,2259 - damit wurde vorerst der Höhenflug des Euros gestoppt. Auslöser für den Rückgang des Euro ist die gestiegene Unsicherheit, dass eine Einigung zwischen CDU, CSU und SPD hinsichtlich einer möglichen Regierungsbildung immer noch auf der Kippe steht.

Eurokurs-Tendenz: Am Mittwochvormittag setzt der Euro seinen Rückwärtsgang vom Vortag fort - aktuell steht er bei 1,2224. Inflationszahlen aus der Eurozone und Wirtschaftsdaten aus den USA könnten den Finanzmärkten im Laufe des Tages neue Impulse geben.

Zurück zur Übersicht

Produkt:
PLZ:
Menge: L
Entladest.: