Feedback

News


Heizölpreise-Trend: Heizölpreise zur Wochenmitte erneut fallend (20.09.2017)

Brentölpreis weiter über 55 USD/Barrel - starker Euro überspringt die Marke von 1,20 - Heizölpreise fallend erwartet

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich am Dienstag gegenüber dem Schlussstand vom Montag um 0,9 % verringert und stand zum Tagesschluss bei 58,95 Euro/100 L. Damit konnte der Heizölpreis die Preismarke von 59,00 Euro/100 L knapp nicht halten.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Dienstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Mittwochmorgen gehen wir für die Heizölpreise heute von folgender Tendenz aus: fallend!

Bereich Schlusskurs
18.09.2017
Schlusskurs
19.09.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
20.09.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
59,50 58,95 - 0,9 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
55,48 55,14 - 0,6 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1953 1,996 + 0,4 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat November 2017 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Dienstag mit einem Minus von 0,6 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 55,14 USD/Barrel. Am späten Nachmittag hatte das API die US-Öllagerbestandsdaten für die letzte Woche veröffentlicht. Danach sind die Rohölvorräte in der letzten Woche nur leicht um 1,44 Mio. Barrel gestiegen, dies setzte die Rohölpreise leicht unter Druck.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch steigt der Ölpreis für die Rohölsorte Brent um 0,5 % und liegt aktuell bei 55,50 US-Dollar/Barrel. Die Marktteilnehmer warten nun heute auf die neuen offiziellen US-Öllagerbestandsdaten, die heute am Nachmittag vom amerikanischen Energieministerium veröffentlicht werden.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsende am Dienstag bei 1,1996, dies entspricht einem Plus von 0,4 % gegenüber dem Schlussstand vom Vortag. Damit ist der Euro knapp unter der Marke von 1,20 geblieben. Der Euro profitierte am gestrigen Tag von der insgesamt positiven Wirtschaftsstimmung in der Eurozone.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Mittwoch steht der Euro aktuell knapp über der Marke von 1,20, bei 1,2011. Gleichzeitig schauen die Finanzmärkte mit Spannung auf die nächste Sitzung der US-Notenbank Fed, die am Mittwoch stattfindet. Die Finanzm ärkte erwarten Aussagen, wie es mit der US-Leitzinspolitik noch in diesem Jahr weitergeht.

 

Zurück zur Übersicht

Produkt:
PLZ:
Menge: L
Entladest.: